DSL / Internetvergleich lohnt sich

Ähnliches Thema wie Strom – und doch ganz anders

Es gibt massive Unterschiede in der Qualität

Theoretisch sollte man manen, jeder Internet-Anbieter sei in einer ungefähr gleichen Qualität und man könne doch einfach anhand des Preises entscheiden – komplett falsch! Zunächst gibt es mal zwei grundlegende Infrastrukturen, über welche die Intrnet-Signale verbreitet werden.

Glas
Verlustlose und ultra schnelle Technologie. Die Signale werden in Form von Lichtimpulsen durch eine Glasphaser geschickt. Diese Technik garantiert die gleiche Bandbreite (Geschwindigkeit) über weite, sehr weite Distanzen.

Kupfer
Sehr günstig, da sich auch 50 Jährige Leitungen zur aufschaltung der Signale eignet. Hier werden auf bestehende Strom- und Telefonleitungen Frequenzen auf den Draht aufgeladen bzw. hinzugefügt, mittels welchen die Internetsignale übermittelt werden. Diese Technologie ist sehr günstig, da keine neuen physikalischen Leitungen verlegt werden müssen, weisst aber auch massive Nachteile auf: Mit zunehmender Distanz werden die Signale verzerrt und werden schächer. Schon nach 2km ist fertig mit Internet. Zudem ist die Bandbreite, also praktisch das Volumen für Daten im Vergleich zu Glas sehr eingeschränkt. Optimaler Einsatz ist desshalb die sog. last Mile, also der Hauszugang über die letzten paar hundert Meter. Die Mögliche Geschwindigkeit nimmt aber mit jedem Meter Kupferdraht ab.

Freileitungen
Je nach Region mehr oder weniger trifft man noch Freileitungen an, als oberirdischen Leitungen über Strommasten. Diese Leitungen lassen sich gleich wie die Kopferleitungen verwenden. Meist sind sie aber viel älter als die im Boden verlegten Kupferleitungen und bestehen meist nicht aus so gutem Leitmaterial wie reiner Kupferdraht. Darum sind meist nur sehr kurze Distanzen zur Übertragung von Frequenzen geeignet. Der Vorteil ist aber natürlich, dass man keine neue Infrastruktur braucht und keine neue Leitung verlegen muss.

Qualität
Die Qualität der einzelnen Anbieter kann sich massiv unterscheiden. Viele anbieter machen Werbung mit 200mBit Datendurchsatz oder mehr. Diese Angabe ist aus mindestens zwei Gründen sehr mit Vorsicht zu geniessen:

Erstens ist das die maximale Geschwindigkeit, die der Anbieter anbieten kann. Garantiert wird sie allerdings nicht. Eine 200-er Leitung kann auch mal nur 100 MBit/s bringen.

Dann kommt ein weitere wichtiger Aspekt dazu: Die 200-er Leitung in unserem Beispiel haben Sie von Ihnen zu Hause bis zum Anbieter – Schluss! Fertig! Ab jetzt kommt es darauf an, was der Anbieter mit dem Traffic bzw. der Datenmenge macht, also, wie er selber an’s Internet bzw. an den Backbone angebunden ist und wie er rechnet. Billige Anbieter rechnen meist damit, das 15% Ihrer Kunden gleichzeitig auf dem Netz sind. Teurere (und dementsprechend schnellere) Anbieter rechnen mit 25%.

Man kann sich also ausrechnen, was passiert, wenn beim Billigen mal 20 oder 25% aller Kunden gleichzeitig auf dem Netz sind – genau: Es reicht nicht mehr, und das schlimme ist dann nicht mal unbedingt, dass Sie theoretisch nur noch mit ca. halber geschwindigkeit surfen können, sondern, dass die Leitungen vom Anbieter auf das Internet ausgelastet sind.

Ausgelastete Leitungen brechen oft kurzzeitig zusammen. Es kann also zu kurzen Ausfällen im Millisekunden bis Sekunden-Bereich kommen. Das ist für einen Download kein Problem, wenn Sie aber gerne telefonieren (z.B. skypen) oder sich gerne ein Video auf youtube anschauen möchten, kommt es zu unangenehmen Effekten. Die Bilder Ruckeln, und die Sprache hackt ab. Weil nicht mehr alles Zeitgerecht geliefert wird. Da hilft dann auch eine 200MBit-Leitung nichts mehr.

Kriterien für die Auswahl des richtigen Anbieters
Es kommt also darauf an, was Sie möchten. Wenn Sie vor Allem Downloads machen und einfach Internet haben möchten, wählen Sie den billigsten Anbieter aus.

Wenn Sie allerdings eine qualitativ hochwertige und schnelle Internetverbindung möchten, wählen Sie einen Anbieter aus, der selber Glasfaserverbindungen hat und nur die letzten paar Meter allenfalls noch über Kupfer macht. So zum Beispiel Kabel Deutschland.

 

Wer Lust auf mehr hat, findet auf tolleprodukte.eu laufend weitere interessante Vergleiche. Top-Aktuell wäre eventuell auch Strom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Warenkorb

    Ihr Einkaufswagen ist leer
    Zum Online-Shop

    Anmeldestatus

    Du bist nicht angemeldet.

    Anmeldung Newsletter

    Besucher-Zähler

    seit 25. Juni 2016

    Deine IP: 54.162.105.241

    Powered by Wordpress, Redesign Theme by Tioreo