PlugIn Vorstellung

Offert-Tool selber erstellen

Ein Offert-Tool ohne eine einzige Programm-Zeile selber erstellen? Ja das geht. Mit Caldera-Forms. Dieses geniale PlugIn kann nämlich weitaus mehr als nur die normalen Formulare generieren. Es zeichnet sich durch eine Vielzahl von Formular-Feldern aus, fein säuberlich in Kategorien aufgeteilt. Caldera Forms ist äusserst bedienerfreundlich und schon innert kürzester Zeit erstellt man für die eiene Page perfekte Formulare – und eben, wie gesagt, weit mehr!

Dieses PlugIn empfiehlt sich beinahe für jede WordPress-Internetseite, da es äusserst stabil läuft und immer auf dem neusten Stand gehalten wird.

Aus diesem Grund wurde Caldera-Forms eine komplette Lektion im WorkShop gewidmet und wird Schritt für Schritt ausführlich erklärt.

 

WorkShop starten

 

oder direkt zu Lektion „Formulare erstellen mit Caldera Forms“

Formulare

MailPoet – Newsletter und e-Mail sammeln

Im Rahmen des aktuellen WorkShops stelle ich das PlugIn MailPoet detailliert und Schritt für Schritt zum nachbauen vor. Der ganze WorkShop (also nicht nur dieses Kapitel) ist komplett kostenlos und kann unter http://workshop.wordpresshelp.eu abgerufen werden.

Wer sich nur für den MailPoeten interessiert, kommt mit nachfolgendem Link direkt zur PlugIn Vorstellung bzw. zur detaillierten Anleitung:

Hier geht’s zur PlugIn-Vorstellung

Der MailPoet läuft, im Gegensatz zu manch anderen PlugIns, auf der eigenen Infrastruktur. Rechtliche Hürden, wie sie bei anderen Anbietern wie z.B. mailchimp entstehen, fallen weg. Die Daten werden ja nicht weitergegeben. Ab dem 25. Mai 2018 tritt ein neues, Europaweites Gesetz in Kraft, das DSGVO (Datenschutz Grundverordnung), welches vorschreibt, dass man ganz klar deklarieren muss, an welche Partner man die Daten weitergibt. Das fällt wenigstens für dieses PlugIn aus (sofern man zur Versendung der e-Mails nicht auf den Externen anbieter zugreifft).

 

 

WordPressHelp.EU lanciert WorkShop für WordPress

Ein Buch ist zwar gut, aber führt nicht unbedingt Schritt für Schritt zur eigenen Webseite, da es ganz anders aufgebaut ist und in der Regel keine Bedienungsanleitung ist.

Darum laciert wordpresshelp.eu einen WorkShop für all dijenigen, die die Zeit für eine Profi-Page mitbringen und diese nicht von einem Webdesigner erstellen lassen wollen.

Oder ganz einfach für alle, die WordPress von Grund auf lernen wollen. Der WorkShop beginnt mit der Lektion 0 (Null), weil natürlich zuerst die Bestellung des Webhostings, die Domainregistrierung und natürlich die WordPress Installation folgt.

Die genauen Themen und Lektionen können hier abgerufen werden.

Die URL für den WorkShop, der jetzt am entstehen ist (also per 19. April 2018 startet), wird alle 3 bis 5 Tage um ein Kapitel erweitert. Es ist auch möglich, einen günstigen, begleitenden e-Mail Support zu bestellen.

Beigleitend zum WorkShop steht natürlich das kostenlose e-Book hier auf http://www.wordpresshelp.eu zur Verfügung. Der WorkShop hat nicht zum Ziel, in jedes Detail zu gehen, sondern dient dazu, quasi nach Bedienungsanleitung eine eigene WordPress Webseite zu erstellen.

Ich wünsche allen viel Spass! Und nehme natürlich Kritik oder Lob gerne entgegen.

HIER GEHT’S ZUM WORKSHOP (http://workshop.wordpresshelp.eu)

Nun auch im Download-Bereich – WordPress eBook 1.5

Na, wenn man etwas Zeit hat, findet man auch die Fehler. In meinem Fall war im Back-End der Eintrag „Downloads“ vom PlugIn „Download Manager“ von Shaon nicht mehr auffindbar (https://de.wordpress.org/plugins/download-manager/).

Hier beisst sich der Programm-Code mit einem anderen PlugIn, nämlich dem „Delete Comments By Status“ von Micro Solutions Bangladesh (https://de.wordpress.org/plugins/delete-comments-by-status/). Da man letzteres nicht immer benötigt, kann man das gut deaktivieren und der Download-Manager läuft wieder einwandfrei.

Allerdings ist das der klassiker. Ein Entwickler hat nun mal einfach nicht die Möglichkeit, seinen PHP-Code mit allen Kombinationen von PlugIns bzw. mit allen PlugIns zu prüfen, ob auch nach der Installation des eigenen PlugIns alles andere noch einwandfrei läuft.

Mir zeigt das aber einmal mehr, dass man halt wirklich vorsichtig sein sollte und wenn immer möglich auf  bekannte PlugIns zurückgreiffen sollte, von denen man selber aus Erfahrung weiss, dass sie laufen.

Wie auch immer, das eBook 1.5 ist ab sofort auch im offiziellen Download-Bereich kostenlos erhältlich – VIEL SPASS!

Kostenloses eBook Version 1.5

Anscheinend macht gerade das PlugIn „Download  Manager“ von Shaon (hier Details) erhebliche Probleme, dieses Tool in einer WordPress-Seite überhaupt zu nutzen.

Mir spielt es eigentlich keine Rolle, ob das Problem auf WordPress-Seite oder auf PlugIn-Seite her besteht oder auftritt. Klar ist allerdings, dass ich jetzt und sofort mein neues WordPress eBook veröffentlichen will. Also machen wir das ganz einfach auf die klassische Art.

 

HIER GEHT’S ZUM DOWNLOAD

Duplicator PHP 7 Kompatibilitätsproblem

Ich selber arbeite sehr gerne mit dem PHP Duplicator, in der Regel generiert dieses PlugIn saubere Installationen. Ein Restore oder eine Kopie auf eine neue Domain ist innert Minuten aufeschaltet.

Neust hat sich aber ein Kopatibilitäts-Problem gezeigt, und zwar mit der PHP Version 7.0 (evtl. auch mit PHP 7.1, das habe ich nicht ausprobiert). Der Fehler zeigt sich in folgender Form:

% Zeichen (Prozent-Zeichen) werden durch einen kryptischen String ersetzt, wie zum Biesbiepl {b22da5e31d472de1d9a7eebb68d46a52f91c02ff173b35fb286af0a0191378bd}.

Ich vermute, ich weiss sogar die Ursache, denn mit %-Zeichen werden Textmässig Variablen gekennzeichnet, das heisst, in % eingeklammert.

Wie auch immer, wenn Du Deine Kopie auf der neuen Domain installiert hast oder einen Restore durchgeführt hast, sind die HTML %-Angaben für WordPress nicht mehr als solche erkennbar. Auf einer Seite im HTML-Code steht nicht mehr 100% (z.B. width: „100%“), sondern 100{b22da5e31d472de1d9a7eebb68d46a52f91c02ff173b35fb286af0a0191378bd} (z.B. width: „100{b22da5e31d472de1d9a7eebb68d46a52f91c02ff173b35fb286af0a0191378bd}“.

Einzeln kann man das fast nicht suchen bzw. ergänzen. Dazu empfehle ich das Plugin „Better Search Replace“, falls es notwenig ist, diese Änderung von Hand vorzunehmen.

Bessere Lösung ist:
Die Installation, welche zu sichern ist, auf PHP 5.6 zurückzusetzen, das Archiv mit dem Duplicator zu erstellen, und die Installation auf dem neuen Server / der neuen Domain ebenfalls mit PHP 5.6 durchzuführen.

Vielleicht wurden viele Installationen noch nicht auf PHP 7.0 umgestellt (sollte man eigentlich), auf jeden Fall habe ich auf dem Netz noch keine Einträge in Foren und Plattformen für dieses Problem gefunden.

Nach der erfolgreichen Installation empfehle ich unbedingt, den Server wieder auf PHP 7.0 umzustellen (falls es die PlugIns zulassen, das Presseportal-Plugin zum Beispiel funktioniert nur unter PHP 5.6).

Auch ein Profi muss manchmal üben :-)

Dieser Beitrag ist etwas speziell, da er bereits ein wenig in die Programmierung bzw. in’s technische geht. Vorab eine kurze Zusammenfassung über PHP (die ganze Geschichte würde viel, viel zu lange dauern):

PHP ist eine Script-Sprache, die allerdings nur auf Linux-Servern abgearbeitet werden kann (tschuldigung, neuerdings versucht es Microsoft ja auch, da sie anscheinend mit dem .net Netzwerk DOT-NET doch nicht den erwünschten Eroberungserfolg hatten – das muss ein Microsoft-Fan sagen!). Jeder Befehl wird einzeln abgearbeitet, so wie 1990 oder 1980 in Basic).

PHP wurde seit Jahren nicht weiter entwickelt, da es sehr stabil und zuverlässig läuft – aber, mit der Zeit haben sich Sicherheitslücken aufgetan. Merkwürdigerweise (bzw. auch das wäre eine Story) gibt es keine 6-er Version. Der Sprung von der „veralteten aktuellen“ 5.6er geht direkt auf die aktuelle 7.0 bzw. 7.1.

So, und jetzt kommt’s: Kompatibilität. Die 7.0er liefert sehr wenige Fehler-Codes zurück. Man will ja heut zu tage alles Clean haben. Das führt dann zu folgendem Effekt, hier im Beispiel einer genialen PlugIn-Erweiterung von presseportal.de, wo man aktuelle News direkt als Beiträge Importieren kann:

Unter PHP 7.0 (mit der aktuellsten WordPress Version 4.9.1) läuft das PlugIn tadellos – nur werden keine Artikel importiert. Da kannst Du versuchen und probieren, bis Du schwarz wirst. Alles richtig eingestellt, alle Einstellungen 10 mal überprüft, keine einzige Fehlermeldung – nur halt eben, wird nichts importiert.

Stellt man den Server um auf PHP-Version 5.6 (das geht bei den meisten Servern fast auf Knopfdruck), funktioniert es tadellos, und zwar, ohne die kleinste Veränderung vorgenommen zu haben.

Presseportal Plugin

Fazit:
Anscheindend muss man auch heutzutage für einige PlugIns auf die PHP 5.6 zurückgreifen, da viele geniale PlugIns seit 3 und mehr Jahren nicht mehr aktualisiert wurden.

Lösung:
presseportal.de (Presseporal-PlugIn funktioniert nicht, zeigt keinen Inhalt)
–> PHP 5.6, und es funktioniert

Beispiel auf:
http://blue.designentwicklung.space/

Empfehlung Foto-Gallerie

Auf wordpress.org findet man ziemlich viele Foto-Gallerien, zugegeben. Aber eine kann ich definitiv empfehlen. Für mich ist dieses PlugIn ein Muster-Beispiel, wie es sein könnte: Saubere Programmierung und durchdachtes Konzept. Bei diese Fülle an Funktionen eine gelungene Meisterleistung!

Per Klick lassen sich Erscheinungsbild, grösse, volle Breite usw. usw. einstellen. Jedes Foto ist verlinkbar und kann mit einer Beschriftung versehen werden. Diverse Effekte, nicht zuletzt jedes Foto als Polaroid.

In meiner nächsten Ausgabe meines e-Books per ca. Ende Januar werde ich diesem PlugIn ein ganzes Kapitel mit detaillierter Beschreibung widmen. Ihr könnt es Euch aber natürlich bereits jetzt ansehen, will da ja nichts verheimlichen 🙂

Hier der direkte Link:

Photo Gallery by Supsystic

kostenlos – 77 Seiten geballtes WordPress Wissen

WordPress eBook kostenlos

77 Seiten geballtes WordPress Wissen kostenlos

77 Seiten geballtes Wissen, und das ganze kostenlos.

Was natürlich mitgebracht werden muss ist Zeit und der Wille, auch mal was zu lesen und sich Schritt für Schritt das Wissen anzueignen. Das Vorwort scheint für den einen oder anderen vielleicht etwas hart geschrieben, ist aber leider die Wahrheit.

Heut zu Tage haben viele das Gefühl, nur weil bei WordPress sehr vieles kostenlos ist, bekommt man eine Seite geschenkt, das stimmt aber nicht. Wenn man die Seite selber aufbaut und sich das Wissen selber aneignet, kostet das viel Zeit und manchmal auch Nerven. Will man das nicht selber investieren, so bleibt einem nichts anderes übrig, als in die Geldtasche zu greifen und jemanden damit zu beauftragen.

Wie auch immer, das Buch habe ich leicht verständlich geschrieben. Auch ein blutiger Anfänger sollte kein Problem haben, sich relativ schnell in WordPress zurecht zu finden. Wer sich schon in WordPress auskennt, findet hier aber auch viele technische Informationen und bestimmt den einen oder anderen nützlichen Tip.

Gerne hätte ich die visuellen Designer wie Optimize-Press oder den ProfitBuilder ausführlicher beschrieben, aber dazu reicht einfach die Zeit nicht. Zudem sind diese Tools kostenpflichtig, wonach man eigentlich vom Hersteller eine gute Beschreibung erwarten darf.

Falls jemand nicht weiterkommt, darf er mir gerne auch mal eine e-Mail schreiben, solange es nicht gerade um einen stundenweise Supportfall geht, sondern nur eine kleine Frage ist, mache ich das auch gerne mal kostenlos.

Da ich von Ungarn aus arbeite (ausgewanderter Schweizer), dürfte es aber in nahezu jedem Budget drin liegen, mich auch mal für ein paar Stunden zu angagieren. Der aktuelle Stundenansatz ist mit 10.– Euro doch wirklich günstig, nicht? Selbstverständlich nehme ich auch gerne Anregungen zum Buch entgegen.

Auf jeden Fall wünsche ich: VIEL SPASS MIT WORDPRESS!

Hier geht’s zum Download

Günstige Vorlagen oder ein Hostig gibt es auf top-directweb.com

Zu faul zum lesen?

noch 2 Tage bis zur veröffentlichung des neuen, komplett kostenlosen eBooks über WordPress. Und noch immer habe ich das Gefühl, die Leute wollen einen 500m2 Laden, der von Anfang an einfach läuft.

Kann mir nicht helfen, aber die haben alle in der ersten Klasse das 1 + 1 nicht gelernt (von multiplizieren haben wir ja noch gar nicht gesprochen).

KONSULTIEREN SIE EINEN ARZT, BEVOR SIE MIT DEM LESEN VON BUCHSTABEN IRGEND WELCHES RISIKO EINGEHEN!

………………… bis bald

Warenkorb

Ihr Einkaufswagen ist leer
Zum Online-Shop

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.

Anmeldung Newsletter

Geld sparen

Auf meiner Seite tolleprodukte.eu findest Du etliche Vergleichsrechner. Mit nur wenigen Klicks kannst Du hunderte Euro sparen. Probier es aus.

Besucher-Zähler

seit 25. Juni 2016

Deine IP: 54.161.40.41

Powered by Wordpress, Redesign Theme by Tioreo

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen